Sonntag, 2. Juli 2017

Meine Sommer-Liste!

Heute findet Ihr hier eine geballte Ladung Sommer! :-) Eine Liste mit 43 sommerlichen Gefühlen, Ideen, Unternehmungen,  Rezepten, Gerüchen... Zusammengetragen habe ich alles, was für mich typisch für den Sommer, oder eben: "Mein Sommer" ist. Vielleicht sind ja auch einige schöne Tipps und Ideen für Euch mit dabei? Da der Sommer zum Glück noch überhaupt nicht vorbei ist, ergänze ich gerne, wenn mir weitere Ideen oder Fotos begegnen.

Während ich in der Übergangszeit im Frühling oder Herbst öfters weg und in den Ferien bin, verbringe ich die Sommerwochen meistens zu Hause in der festen Überzeugung, dass es dann auch hier schön ist. Manchmal macht mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und oft verbringe ich mehr Zeit im Büro, als mir lieb ist, aber der Sommer ist und  bleibt eine spezielle Jahreszeit für mich!


Sommer ist für mich:

* Nachts und am kühleren Morgen alle (katzensicheren) Fenster weit öffnen
* Morgens früh aufstehen und die Pflanzen im Garten giessen gehen, noch bevor die Sonne darauf scheint.
* Barfuss draussen herumtapsen und auf den Steinplatten am Morgen noch immer die Wärme des vorherigen Tages spüren
* Nur lauwarm anstatt dampfend heiss duschen (ganz kalt mag ich nicht)
* Draussen frühstücken (und Mittagessen und Abendessen)
* Eigene Tomaten, Gurken, Zucchini,... anpflanzen und pflücken
* Juhu, endlich Sommerklamotten, Röcke, Kleider, Shorts anziehen - wann immer das Wetter passt! Wartet nicht auf den besoneren Anlass, tragt euer Lieblingsteil wann immer es geht!
* Gazpacho machen und eiskalt geniessen (hier mein Gazpacho - Rezept - reduziert die Menge unbedingt, falls ihr nicht eine ganze Partygesellschaft damit versorgt)
* Der Katze übers heisse Fell streicheln und ihr empfehlen, sich doch in den Schatten zu legen.
* Tomaten - Mozzarella - Salat essen oder auf einer Platte schön angerichtet zu einer Party mitbringen
* Den Dachterassen Day / Rooftop Day in der Stadt nicht verpassen und sonst nicht zugängliche Dachterrassen (und deren Besitzer) kennenlernen - zB. hier: Dachterassen Day in Zürich oder hier: Über den Dächern von Zürich
* Etwas Strand - Feeling ins Haus holen! Zur sommerlichen Deko gehören für mich blau und maritimes - zum beispiel hier: blaue Sommer - Dekoration
* Lindenblüten-Duft tief einatmen (ich sollte unbedingt eine Linde in den Garten pflanzen, wenn ich nur wüsste, wo?)
* Viele frische Kräuter - fürs tägliche Essen gleich verwenden, oder z.B. in Kräuterbutter haltbar machen
* Die Liegebetten in den Garten stellen, Polster und schöne blaue Badetücher darauf und den Schatten oder die Sonne geniessen.
* Gartenarbeit - auch jetzt gibt es im Garten immer etwas zu tun: jäten, giessen, schneiden, mähen...
* Auf dem Rücken liegen, in den Himmel schauen und mir vorstellen, ich kann die kleinen Wölkchen auflösen
* Fussnägel lackieren... dafür habe ich selten Zeit, aber nun ist auch Barfusszeit!
* Kleinere oder grössere Openair-Konzerte oder Festivals besuchen
* Aus (eigenen) Sommer-Früchten und Rahm (Sahne) selbst Glace (Eis) machen (z.B. nach diesen Glace -  Rezepten)
* Nachmittags an den See, Freunde treffen, Picknicken, mit- dem Hund spielen und Abends so lange bleiben, bis ein Gewitter aufzieht oder es zu kalt wird
* Gewitterwolken fotografieren
* Aromatisiertes Wasser im grossen Glas-Wasserspender bereitstellen - mein aktuelles Lieblingsrezept: Zitronenscheiben, ein frischer Pfefferminz-Zweig, Lavendelblüten
* Ruhige Tage im Emmental verbringen und die schöne Landschaft auf die Seele wirken lassen
* "Apéro Riche" als Abendessen: Oliven, Käse, frisches Brot, Chips, Guacamole und andere Dipps, dazu ein Glas Sirup, Rimus, Moscato, Prosecco, Rotwein...
* Rosenduft im Garten, Rosenblütenblätter sammeln um den Duft in den Winter zu retten
* Mindestens eine grosse Sommerparty organisieren - oder die kleine Variante: bei schönem Wetter spontan 1,2, 3... Gäste einladen
* Nachtkerzenblüten, die Abend für Abend strahlend gelb und duftend aufblühen (hier mehr dazu)
* Gemüse grillieren und mit Pesto geniessen
* Kaum Fernsehen - was mir im Winter schwer fällt, ist im Sommer kein Problem!
* Sonnenuntergänge schauen, wo es auch immer geht: am See, im Garten durch die Bäume, in der Stadt...
* Sommermusik hören
* Auf meiner neusten Lieblingsseite: lightningmaps.org schauen, wo gerade wie viele Blitze einschlagen. Die Karte ist auf ganz wenige Sekunden ganau "real time" - sehr faszinierend!
* Sobald es dämmert ein Räucherstäbchen anzünden oder Weihrauch räuchern gegen die hier allgegenwärtigen Mücken
* Abends draussen bleiben, bis es fast dunkel ist (im Juni und Anfangs Juli bei wolkenlosem Himmel bis gegen 22.30h)
* Bars besuchen, die (fast) nur im Sommer gehen: zum Beispiel die Barfussbar (tagsüber Frauenbadi) in Zürich, die Rimini Bar (tagsüber Männerbadi) in Zürich, oder Frau Gerolds Garten in Zürich
* Kerzen, Laternchen, Solarlichter leuchten lassen
* Die bunte Lichtgirlande erleuchten lassen
* Sterne und Sternbilder kucken (besser an einem dunklen Ort) Hilfestellung geben Apps wie z.B. "Planeten" (kostenlos)
* Nur ein Leintuch als Decke mit ins Bett nehmen
* Polster und Decken hinausnehmen und auf dem Balkon übernachten. Auch möglich wäre im Garten schlafen und mutigere Freunde schlafen in warmen Nächten sogar irgendwo draussen unter freiem Himmel oder im Wald!
* Im August, jeweils um den 12.8. herum (aber auch in den Tagen vorher und nachher) in den Himmel schauen und Sternschnuppen suchen! Die Perseiden sind ein Meteorsturm, der jedes Jahr um diese Zeit sein Maximum erreicht und uns bei klarem Wetter und dunkler Umgebung bis mehrere Dutzend Sternschnuppen pro Minute beschert... Haltet Eure Wünsche bereit! :-)
* Tanzen gehen und erst nach Hause kommen / ins Bett gehen, wenn es schon wieder dämmert und hell wird

Und wie geniesst Ihr den Sommer? Bei "Bunt ist die Welt" findet ihr weitere schöne Sommer-Themen.

Liebe Sommer-Grüsse, Miuh

Kommentare:

  1. Ja, das sind schöne Vorschläge. Aber mein Sommer findet diesjahr in Kliniken statt und zur Einschulung in Züri schaff ich es dann nicht mehr, nützen mir die tollen Tipps erst einmal nichts, Emmental und so kann ich auch knicken. Du merkst, meine Laune ist nicht sommerlich. Aber deine Fotos haben mich sehr erfreut.
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, da verstehe ich Dich sehr gut! Wenn das "draussen" nicht mit dem "drinnen" übereinstimmt, wenn es super sonnig und warm ist und man die Tage im Spitalzimmer verbringt und wünscht, es wäre doch etwas weniger heiss, wenn man Ferien absagt, wenn alle anderen baden gehen, ausgehen, trinken, lachen und für einen selbst ist nur schwarz übrig.
      Ich hoffe, Du findest bald wieder Trost, bessere Laune, gute Besserung oder was am meisten fehlt!
      Für mich war es dann wieder der Spätsommerhimmel:
      http://romantischeslandleben.blogspot.ch/2013/09/engel-im-himmel.html
      Liebe Grüsse und fühl Dich gedrückt, Miuh

      Löschen
  2. wow - das ist Sommer pur! Viele tolle Ideen und Möglichkeiten! Ich bin schon glücklich, nach vielen Jahren Nordseite hier jetzt zwei sonnige, warme Balkons zu haben und ein paar Pflänzchen zu hegen. Spannend finde ich die Sommerbars, die Frauen- und Männerbäder - Stadtleben hat auch Vorteile. Liebe Grüße aus Bayern von Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine, das freut mich sehr! Der Sommer hat so viele schöne Seiten für mich und zieht immer so schnell vorbei, dass ich ihn wenigstens in Gedanken etwas festzuhalten versuche. Ansonsten bin ich eben ein Landkind am Stadtrand... so kommt immer ein wenig von beiden Welten bei mir mit. Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen