Donnerstag, 10. Juli 2014

Ingwer - Blüte

Nachdem ich bemerkt hatte, dass an meiner selbst gezogenen Ingwer-Pflanze wohl eine Blütenknospe wächst, habe ich immer wieder danach geschaut... und tatsächlich:
Pünktlich Anfang Juni startete das Spektakel... es war nicht eine einzige, grosse Blüte, sondern ganz viele einzelne, kleine Blüten, die nachwuchsen und eine nach der anderen aufblühten und ein wenig wie kleine Orchideen aussahen.
So blühte der Ingwer nun über den ganzen Juni hinweg, bis jetzt fast Mitte Juli. Zusätzlich wuchsen weitere Stängel (im Ganzen sind es bisher fünf Stück), aber keine weiteren Blütenknöpfe mehr.
Natürlich bin ich jetzt weiterhin gespannt, was noch passieren wird... Werden sich im verblühten Blütenstand Ingwer-Samen bilden? Werden weitere Stängel wachsen? Werden weitere Blütenknospen wachsen? Und was passiert eigentlich unterirdisch?
Auch mit den verblühten, vertrockneten kleinen Blümchen sieht die Ingwer-Pflanze noch spannend aus... Ich werde weiterhin berichten, wenn sich wieder etwas Neues entwickelt!

Unterdessen habe ich Euch hier (falls jemand den Anfang verpasst hat...) nochmals die ganze bisherige Geschichte meines Ingwer-Experiments zusammengestellt:
Ingwer selbst ziehen aus einem Wurzelstück (5.März: der Start inklusive Pflanzanleitung)
Ingwer - Update 1: er wächst! (22. April: der Erste Erfolg, ein Stängel wächst)
Ingwer - Update 2: gibt das eine Blüte? (19. Mai: neue Entwicklung: eine Blütenknospe)
Ingwer - Blüte (10. Juli: viele kleine Blüten sind entstanden!)

Liebe Grüsse, Miuh

https://geheimtippreisen.blogspot.ch/






Kommentare:

  1. Spannend, hatte keine Ahnung wie eine Ingwer-Pflanze aussieht. Tolle Fotos und interessante Beschreibung deines Ingwer-Experiments,

    liebe Grüsse Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sali Miuh, da bin ich sprachlos! Habe ich doch vor einiger Zeit das Experiment auch probiert! Ausser lange dünne Stängel ist da nicht's gewachsen. Unsere Katzen haben aber dann die Blätter angeknabbert und irgendwann habe ich das Experiment aufgegeben. Aber - Du machst mir Mut - ich werde Deine Post's genau studieren…. Danke Dir - Liebe Grüsse Judith

    AntwortenLöschen
  3. Echt toll... habe es auch schon versucht ein knospendes Wurzelstück einzusetzen... aber erfolglos!
    Die Blüte ist einfach traumhaft!
    Herzliche Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist ja spannend und sehr interessant. Ich habe noch nie zuvor eine Ingwerpflanze gesehen. Viel Erfolg auch weiterhin damit. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine tolle Sache.
    Was es alles so gibt.

    Lg :)

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist ja der Hammer! Du hast einfach einen grünen (Ingwer-) Daumen!!! Bin gespannt was sich bei der Pflanze noch so alles tut...

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeistert. Das will ich nächstes Frühjahr unbedingt auch versuchen!

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Ich mache auch gerade das Ingwer-Experiment, habe drei Triebe, herrlich groß gewachsen und sehr gesund aussehend aber eben noch keine Blüte. Die soll ja kommen, wenn die Triebe ca. 100 cm groß sind. Ein Trieb hat die Größe schon, zwei wachsen noch kräftig. Und ich warte sooo sehnsüchtig auf die Blüte. Wenn ich die bei Dir so sehe, werde ich noch wehmütiger, die ist ja herrlich, richtig exotisch irgendwie. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, daß noch mindestens eine Blüte wächst. Und dann wird es richtig spannend, was unten dran ist.

    LG Petra K.
    http://auf-dem-weg-in-die-freiheit.blogspot.de/2014/09/meine-ingwerzucht-ein-zwischenbericht.html

    AntwortenLöschen