Dienstag, 2. Januar 2018

Wintergarten - ist schon fast Frühling?

Sobald Weihnachten vorbei ist - und nun auch schon Silvester - habe ich das Gefühl, dass jetzt der Frühling nicht mehr weit sein kann! Zuhause ist hell und frisch dekoriert, draussen scheint schon mal die Sonne und um den Jahreswechsel war es recht warm...

Dann schaue ich jeweils zum ersten Mal nach den Schneeglöckchen bei uns im Garten...
Das Grün ist schon da! Und da darüber das Vogelhaus hängt, finden sich rundherum auch jede Menge kleine, frisch gekeimte Pflänzchen! Dennoch waren die Schneeglöckchen in anderen Jahren schon weiter! Wenn ich mich nun als "Wetterschmöcker" betätigen möchte, würde ich voraussagen, dass der Winter wohl noch lange nicht vorbei ist...

Auch wenn bei den Hortensien die neuen Knospen schon wieder angelegt sind, werden sie wohl so noch den Winter überdauern. Wie ich jetzt aus leidvoller Erfahrung im letzten Spätfrühling weiss, sind sie erst so richtig empfindlich und erfrieren, sobald die frischen Blättchen sich entfaltet haben.


Ziemlich unempfindlich sind dafür die Primeln und da freue ich mich auch schon ganz besonders auf den Frühling! Im Herbst habe ich eine Menge wohl versamter Primel-Pflanzen aus dem Hochbeet gegraben und in Töpfe gesetzt. Ich bin sooo gespannt, welche Farben und Formen sie haben werden! - Eine besonders mutige, frühe ist jedenfalls Weiss :-)


Ebenfalls ein kleines Winter-Blühwunder ist der Winterschneeball. Er duftet fein süss und ist jetzt ein richtiger Lichtblick!

Sonst aber ist da noch nichts mit Frühling im Garten. Keine Spitzen der Krokusse oder anderer Frühblüher sind zu sehen... viellicht spriessen sie ja schon unter der Laubschicht? Aber die wollte ich nun nicht anheben um nachzuschauen. Der Efeu bringt an verschiedenen Stellen des Gartens etwas Grün in den Winter. Weiss übrigens jemand von euch, ob und wie man wirklich alten (bis 30 Jährig) Efeu umsetzen kann? Wir haben hier wirklich schöne Pflanzen, die leider etwas ungünstig stehen...

Ja und sonst haben wir heute nochmal so richtig den Garten (hoffentlich!) sturmsicher gemacht. Die Schmetterlingsunterkunft habe ich zusätzlich zu den beschwerenden Steinen festgebunden, auf die Hochbeet-Gitter habe ich Steine gelegt, die Weihnachtsbeleuchtung (Rentiere) wurden mit zusätzlichen Heringen in den Boden befestigt, Besen, Scheeschaufel, Türdeko, Komposteimer, usw. kamen in den Keller und alles Andere noch etwas näher zum Haus. Es gab schon manchen Sturm, der schlussendlich weniger stark war als angekündet, aber da bin ich lieber auf der sicheren Seite.

Habt ihr auch Sturm angekündigt? Auf jeden Fall wünsche ich allen da draussen, dass ihr gut durch das Wetter der kommenden Tage kommt! Bisher herrscht hier noch die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm...

Nachtrag: Tatsächlich hat es stark gestürmt und ich bin sehr froh um die Warnungen, die es gab. So hatten wir in der Schweiz wenn auch einigen materiellen Schaden, aber zum Glück voraussichtlich nur wenige Verletzte. Auch unser Garten hat alles gut überstanden, worüber ich sehr froh bin, denn in der Umgebung sind auch viele Bäume gefallen oder abgebrochen.

Liebe Grüsse, Miuh

P.S. die etwas untypischen Winter-Bilder zeige ich gerne auch beim Natur-Donnerstag und beim Gartenglück

Kommentare:

  1. Wunderschön zu sehen wie es in der Natur vorangeht. Ich habe auch schon die ersten Schneeglöckchen im Wald gefunden.
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miuh

    Jetzt sehne ich mich doch gerade nach Frühling, auf die Wärme und die Blumen.

    Ein gutes schönes 2018 wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Miuh,
    der 'echte' Winter steht uns noch bevor. Bisher war es nur Wetter-Geplänkel. Bei uns in der Region blühen schon vereinzelt die Haselsträucher. Wenn wir noch einmal starken Frost bekommen, werden die ersten Triebe der Pflanzen und auch die Blüten der Hasel wieder erfrieren. Daher ist es mir lieber, die Natur bleibt noch ein bisschen im Winterschlaf. Was schwer wird bei den milden Temperaturen.
    Ich wünsche Dir alles Gute im Jahr 2018.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Miuh,
    ich gehe auch davon aus, dass der richtige Winter erst in ein paar Wochen kommt. Mal schauen, was dann wieder leidet. Eventuell bekommen dann wieder die Schädlinge einen auf den Deckel. Aber Bienchen & Blümchen werden dann wohl auch wieder unter den Wetterkapriolen leiden …
    Im Moment blüht bei uns der Winterjasmin wieder wunderschön, die Rose am Haus trägt einen neuen Knospenbüschel und bei einigen Lenzrosen werden sich schon bald die Blüten öffnen. Schön, wenn ein Blog im Laufe der Jahre solche Vergleichsmöglichkeiten bietet.

    Unser Efeu am gebrochenen Apfelbaum ist auf jeden Fall über 25 Jahre alt. Aber die Stämme sind mit ca. 5cm so dick, und ich vermute die Wurzeln so tief, dass ich mir das Umpflanzen kaum vorstellen kann. Wenn würde ich mich darauf einstellen, dass man es beim Umpflanzen mit einem ziemlich großen Ballen eines alten Strauches zu tun bekommt - ich würde mal so von 1m Durchmesser und auch etwa 60 bis 70cm Tiefe ausgehen, die die Hauptstämme zum Überleben bräuchten …

    Dann drücke ich Euch mal die Daumen, dass das Wetter sich mal wieder nicht nach dem Wetterbericht richtet!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag das wenn schon kein Schnee , dann soll wieder alles schön grün werden . Unsere Zaubernuss blüht schon seid Wochen ;)
    Wünsche Dir eine fabelhafte Woche
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Der richtige Winter mit Schnee, der kommt erst noch, ganz sicher.
    Aber wenn ich deine wunderschönen Fotos betrachte,
    macht sich ein großes Sehnen nach Frühling in mir breit !
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. falls es morgen mal nicht dauerregnet werde ich auch einen suchgang im garten machen. mal sehen, ob ich auch schon schneeglöckchenspitzen entdecke. hier drinnen stehen ein paar blühende forsythienzweige, die ich erst vor ein paar tagen geschnitten habe. immerhin!!
    dir ein fabelhaftes neues jahr mit vielen blumigen überraschungen und wunderbaren schmetterlingen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  8. An Neujahr habe ich die ersten blühenden Schneeglöckchen fotografiert was bei uns am See keine Seltenheit ist.
    Also Efeu verpflanzen ist einfach, grabe einfach bis du eine Verzweigung erwischst und abschneidest. Ich pflanze es immer gleich am neuen Ort einfach in den Boden. wenn du sicher gehen willst, lässt du es in einem Glas mit Wasser anwurzeln. Aber an voller Sonne gedeiht dir der Efeu nicht.
    Viel Glück wünscht dir, Pia

    AntwortenLöschen
  9. Frohes neues Jahr, liebe Miuh,
    ich staune, dass es bei Dir schon Schneeglöckchen zu sehen gibt. Den Winter-Schneeball bestaune ich schon jedes Jahr, immer wieder zauberhaft!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  10. wie schön die zarten grünen Spitzen
    aber noch ist es zu früh..
    leider bewahrheitet sich wieder meine eigene Bauernregel ;)
    wenn es schon früh schneit kommt im Januar meist nichts nach..
    es bleibt mild
    aber noch ist ja Zeit für den Winter..ich hoffe nur er verlagert sich nicht wieder in den April ..
    ich wünsche dir noch ein frohes und glückliches neues Jahr
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Es ist wirklich erstaunlich wie viele Blumen und Pflanzen bereits ihre Köpfchen aus der Erde strecken. Das wird irgendwie jedes Jahr immer früher. Danke dir für die vielen Bilder aus deinem Garten! :-)
    Ich wünsche dir noch ein frohes neues Jahr und lasse dir viele Grüße da,
    Anne

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Miuh,
    Mich fasziniert es auch jedes Jahr aufs Neue: Nach Weihnachten und Neujahr ist es einfach soweit: Die Natur wacht auf, genau wie wir, als ob sie auch gute Vorsätze hätte - zum Beispiel mit einem ordentlichen Sturm Platz für Neues schaffen.
    Viele Grüße,
    Izabella

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Bilder, liebe Miuh! Die Knospen für den Frühjahrsaustrieb sind ja schon im Herbst angelegt, der Winter tut ihnen nichts, solange sie nicht austreiben. Aber auch dann hilft sich die Natur meist mit einem Neuaustrieb. Der Winterschneeball blühte bei mir schon Ende November, nächste Woche muss ich gleich mal gucken... Danke für die feinen Bilder, und hoffentlich hat euch der Sturm nicht zu sehr überfallen. Lieben Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht alles schon so wunderbar frühlingshaft aus; da bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Mensch sich dann noch Winter wünscht. So richtig Winter haben wir hier in Andalusien ja nicht, aber wir würden in unserer Region dringend Wasser benötigen, damit es mal wieder richtig schön grün wird. Tolle Bilder.
    Herzliche Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Miuh,
    bei uns kommt auch schon so einiges aus dem Boden, aber ich fürchte auch, dass der Winter noch kommt und dann wieder einiges erfriert genauso wie bei dem Spätfrost letztes Frühjahr.
    Wie man Efeu umpflanzt weiß ich leider nicht. Wir haben so viel davon im Garten, dass ich einfach immer nur mit reduzieren von Efeu beschäftigt bin.
    Sturm hatten wir auch, aber bei uns ist alles gut gegangen. Im Wald sind ein paar Fichten umgefallen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Miuh,
    Hoffentlich habt ihr den Sturm gut überstanden! Efeu umsetzen stelle ich mir recht schwierig vor, da er ja immer wieder neu wurzelt. Ich bin auch immer nur dabei, ihn in Schach zu halten.
    Hoffentlich kommt die Kälte noch rechtzeitig, bevor sie wieder so viel kaputt macht. Lieber jetzt als später.
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Miuh,
    ich glaube auch, dass der Winter noch lange nicht vorbei ist. Meiner Erfahrung nach fängt er jetzt zwar meistens erst später an, nicht mehr im Dezember oder gar noch im November, wie es in meiner Jugend oft noch der Fall war, aber er dauert dafür - mit frühlingshaften Unterbrechungen - oft bis weit in den März oder April hinein. Aber auch in meinem Garten habe ich schon ein paar Frühstarter gesehen, zwar keine Schneeglöckchen, aber die Blätter der Traubenhyazinthen...
    Wie gut, dass der Sturm nichts Schlimmes in eurem Garten angerichtet hat - bei uns ist auch nichts passiert, aber bei unserem Wochenendspaziergang sahen wir einige umgestürzte Bäume...
    Danke für deine lieben Zeilen zu unseren Unternehmungen und zu den Katzenbildern. Stimmt genau, Katzen bringen doch immer wieder Geschichten in unser Leben! In meinem aktuellen Post gibt's auch wieder ein paar Miezenbilder zu sehen :-)
    Alles Liebe aus Rostrosenhausen,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/jetzt-aber-wirklich-ruckblick-auf-die.html

    AntwortenLöschen
  18. Den Schneeball mag ich auch so gerne, aber bei dem ganzen Regen zur Zeit komme ich kaum in den Garten. Sonne? Fehlanzeige. Ich weiß gar nicht, wann sie zum letzten Mal geschienen hat.
    Aber der Garten ist doch schon recht weit.
    Nach den Schneeglöckchen gehe ich auch gleich mal schauen.
    Dir nun einen schönen Tag und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Der Winterschneeball ist echt schön.
    Meine Hortensie habe ich vorm Frost lieber in die Wohnung geholt. Ich war ganz erschrocken das da jetzt schon kleine Blätterlein dran sind, dafür ist es doch eigentlich noch viel zu früh oder?

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Miuh
    Ja, ich staune auch. Es ist wirklich schon fast Frühling.
    Hab ein schönes Wochenende und sei ganz lieb gegrüsst. Herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  21. Im Winter freut man sich über jede einzlne, wenn auch noch so kleine Blüte einfach viel mehr, oder?! Mir gehts schon so. Wenn ich sehe, wie die Schneeglöckerlknospen fast aufgeplatzt sind und die Schneerosen so schön vor der Haustüre blühen bin ich glücklich! Dein Schneeball ist traumhaft! Vielleicht hast du ja recht und es kommt wirklich bald das Frühjahr, schön wärs schon, ich bin auf alle Fälle dabei :-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen