Samstag, 4. April 2015

Osternestchen: praktisch und süss!


Eine der Traditionen in unserer Familie ist, am Ostersonntag Eier und Osterkörbchen zu verstecken und zu suchen. "Hilfe" beim Vorbereiten gibt es wie immer von den Katzen...
Der Inhalt für die Osternestchen ist jeweils schnell gefunden. Die Körbchen sind jedoch oft schwierig: Sind sie zu klein, passt nicht alles hinein, oder kippen die Häschen um... wählt man sie gross genug, dass alles gut passt, werden sie zu schwer und klobig (und sind schwierig zu verstecken) :-)
Nach einer guten Idee habe ich jedes Jahr wieder gesucht - und dieses Jahr für mich die Lösung gefunden: Als Nestchen dienen nun kleine Papierlaternen. Mit etwas Holzwolle (Heu wäre auch schön!)  habe ich sie ausgepolstert und dann vorsichtig Schokohase, Zuckereier, Schokoeier, usw. hineingelegt. Durch die Höhe der Laternen hält alles wunderbar.
Sie sind luftig leicht, zeigen kleine Einblicke und sind stabil genug, um den Inhalt zu tragen auch wenn sie  aus Papier sind... nur nass werden sollten sie wahrscheinlich nicht. Unsere Oster-Suche am Sonntag wird wohl sowieso eher im Haus stattfinden, denn momentan ist irgend etwas zwischen Regen und Schnee angesagt...
Die Sonntagsfreude lassen wir uns deshalb natürlich nicht verderben - die Hauptsache ist ja sowieso, die Familie zu sehen und einander mit kleinen Überraschungen eine Freude zu machen, oder mit dem wieder Verschwindenlassen von schon gefundenen Eiern etwas zu necken.
Liebe Grüsse und schöne Ostern, Miuh






Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    ach was ist das erste Foto süß. Ich hoffe, dass dieses Jahr doch noch die Suche draußen stattfinden kann, letztes Jahr gab es schon Regen :-( Wenn nicht, dann wird eben dieses Jahr auch wieder drinnen versteckt.
    Ich wünsche dir und deine Familie frohe Ostern, habt eine schöne Zeit zusammen.
    Liebe Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  2. Och , sind die schön gemacht. Dann wünsche ich euch ganz ganz viel Spaß!

    AntwortenLöschen