Samstag, 31. Dezember 2016

Gedanken zum Neuen Jahr 2017

Die Tage zwischen den Jahren bieten für mich eine gute Zeit, mir Gedanken zu machen über das vergangene und über das kommende Jahr... Oft habe ich einige zusätzliche freie Tage - Zeit und Ruhe für mich selbst, für Gedanken, Träume, Rückblicke und Ausblicke.
Gerne räuchere ich (ohne grosse Rituale, nur so für mich im Wohnzimmer) Fichtenharz von einem Baum im Emmental, der mir viel bedeutet, sitze stundenlang auf dem Sofa, knuddele die Katzen, schaue Fotos an, höre Musik und geniesse das "Nichtstun".
Ich weiss: viele Leute sagen jeweils, sie nehmen sich nichts spezielles vor zum Neuen Jahr... die guten Vorsätze hielten ja sowieso nicht lange an.
Wahrscheinlich haben sie recht: wenn ich auf der Notiz-App meines Handys schaue, was ich mir so vorgenommen habe für das vergehende Jahr, kann ich gerade einmal zwei Dinge wirklich abhaken.
Andererseits sehe ich Vieles, das mich durch das Jahr hindurch begleitet hat, was mich beschäftigt hat und was auch für das Neue Jahr Gültigkeit behalten soll.
Und da gibt es auch sehr Vieles, was im Jahr 2016 gar nicht geklappt hat...
Mir wird bewusst, was auch noch ein Grund sein könnte, sich lieber keine Vorsätze zu nehmen: Das sich Auseinandersetzen damit und vor allem mit den eingenen Unzulänglichkeiten und dem möglichen Versagen kann schmerzen.

Trotzdem werde ich mir auch fürs Jahr 2017 wieder Vorsätze notieren, im Wissen, dass ich es kaum schaffe, alles umzusetzen. Aber es tut gut, sie von Zeit zu Zeit durchzuschauen, sich wieder daran zu orientieren - und einiges eben doch zu erledigen und kleine Erfolge zu erleben.
Alle Fotos hier sind in den vergangenen Tagen im Emmental entstanden und passen für mich richtig gut zum Thema.
Die Himmelsbilder zeige ich gerne bei der Raumfee "in Heaven"
Wie habt Ihr es so mit den guten Vorsätzen? Ist für Euch jetzt die richtige Zeit dafür? Macht Ihr Euch lieber einmal währen des Jahres Gedanken über Veränderungen oder lasst Ihr es lieber ganz sein?
Liebe Grüsse und einen guten Start ins Neue Jahr, Miuh


Kommentare:

  1. Liebe Miuh
    Ich nehme mir keine Vorsätze mehr. Ich lasse die Dinge auf mich zukommen und versuche, aus jedem Tag das Beste zu machen.
    Einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes 2017 wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne, das ist auch eine schöne Einstellung! Ein wenig Ansporn brauche ich immer, verzeihe mir aber auch, wenn dann eben doch alles kommt, wie es kommt... Liebe Grüsse und auch Dir noch alle guten Wünsche für das Neue Jahr! Miuh

      Löschen
  2. Also ich mache mir nie Vorsätze für das nächste Jahr. Ich bin der Typ, der Veränderungen angeht, wenn die Zeit dafür gekommen ist und ich merke, es muss jetzt was anders laufen :)

    Einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jule, das ist auch eine schöne Einstellung, wenn man s kann! Für mich passt das Jahresende gut, weil ich dann etwas mehr Zeit zum Nachdenken habe... Aber die Umsetzung hat dann auch Zeit und passiert (hoffentlich) dann, wenns passt... Liebe Grüsse und auch Dir noch alles Gute fürs Neue Jahr, Miuh

      Löschen
  3. Liebe Miuh,
    mit den guten Vorsätzen hab ich es auch nicht so.
    Aber ich habe zwischen den Jahren ein neues Projekt in Angriff genommen, das mit Schmetterlingen im Garten zu tun hat. Obwohl es eiskalt war, war ich viel draußen und habe viel zum Thema gelesen.
    Vielen Dank für deinen Kommentar zum Thema Gärtnern im Reihenhausgarten - es gibt also Leidensgenossen!
    Viele Grüße und einen guten Rutsch!
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke, das mit den Schmetterlingen tönt spannend! Ich denke / hoffe, Du wirst dann davon berichten? Übers Jahresende war ich etwas faul, aber zum Gedanken schweifen lassen, war es perfekt! Liebe Grüsse und auch noch alles Gute fürs Neue Jahr, Miuh

      Löschen