Samstag, 29. November 2014

Wasser-Himmel

Das Wetter am vorletzten Sonntag wurde unerwartet doch noch sonnig und freundlich, so dass wir uns am Nachmittag noch in Richtung See und Naturschutzgebiet aufmachten, um den schönen Tag auch draussen noch etwas zu geniessen.
Dabei wurde uns bewusst, wie früh die Sonne unterdessen schon untergeht! Schon um 15 Uhr werfen die Hügel Schatten bis weit in die Landschaft hinein... Und das, obwohl es noch über einen Monat dauert bis zum kürzesten Tag im Jahr!
Dafür kann man schon mitten im Nachmittag Sonnenuntergangsfotos machen :-)


Bäume bilden wunderschöne Silhouetten gegen den Novemberhimmel...



... und auch das Schilf zeigt einen schönen Kontrast zum Himmelblau...


Ein Schiff-Häuschen wirkt fast wie verzaubert im nachmittäglichen Abendlicht...

Falls Ihr jetzt das Gefühl habt, mit meinen Fotos stimme irgend etwas nicht...? Dann habt Ihr absolut recht! Hier die ganze Wahrheit:
In den kleineren und grösseren Seen und Tümpeln spiegelten sich der Himmel und die Landschaften und manchmal war kaum mehr zu erkennen, was zum "oben" und was zum "unten" gehört...
Meine Wasser-Himmel zeige ich gerne auch bei der Raumfee "in Heaven" und schaue, was es dort sonst noch so schönes gibt...
Liebe Grüsse, Miuh

Mittwoch, 26. November 2014

Jede Sekunde ein Blatt...

Der November war bisher recht mild und angenehm! Anfangs waren auch die Ahorn-Bäume im Garten noch voller gold-gelber Blätter, die wundertschön gegen den blauen Himmel leuchteten.
Man konnte gemütlich drinnen auf dem Sofa sitzen und zuschauen, wie ein Blatt nach dem anderen in Richtung Boden segelte. Im Schnitt jede Sekunde ein Blatt... Wenn ein Windstoss kam, gleich einige aufs Mal. Wie viele Blätter hängen eigentlich an so einem Baum, dass jede Sekunde eines fallen kann - über Tage oder sogar Wochen!?
Unterdessen ist die Zeit da, in der es während der Arbeitswoche ständig dunkel ist, wenn man zu Hause ist. So war ich ziemlich erstaunt, als ich am letzten Wochenende wieder Zeit hatte, ausführlich aus dem Fenster zu schauen: die Bäume waren nun praktisch kahl.
So sehen wir beim Blick aus dem Fenster durch die Äste hindurch nun auch wieder den Himmel. Wenigstens würden so nun keine Äste mehr abgedrückt, wenn es schneien würde. Andere Bäume, Sträucher und Stauden haben jedoch noch ziemlich viele Blätter... Hoffentlich würden auch sie einen Wintereinbruch überstehen!
So langsam fühle auch ich mich einigermassen bereit für den Winter und mir wurde dieses Jahr bewusst, wie schön, grün und sonnig der November (entgegen seinem oft schlechten Ruf...) noch sein kann.

Liebe Grüsse, Miuh

Montag, 24. November 2014

Haus-Ruinen auf Isola Caprera - 2

Vor einiger Zeit habe ich Euch (hier) zum ersten Mal von den Haus-Ruinen erzählt, die wir etwas überraschend auf der Isola Caprera bei Sardinien gefunden hatten. Nun folgt der zweite Teil:
Kaum konnten wir uns von den entdeckten Ruinen losreissen und sind ein Stück weitergefahren, sahen wir weitere halbzerfallene Häuser...
... Auch hier war jedes Gebäude anders und auf seine Art spannend...
... ob das wirklich einmal eine Kirche war? Wer wohl in diesem Garten gespielt hat? War das ein Weinkeller oder sonst ein Vorratsraum? Ob diese Säulen einmal mit Blumen dekoriert waren? Wer ging alles durch dieses Tor?


Und immer wieder: Was für ein Drama muss der Krieg gewesen sein (in welchem Jahr auch immer), dessen Spuren man in Form von Einschusslöchern bis heute sehen kann und der wohl in vielen Fällen der Grund gewesen ist, dass die Bewohner ihre Häuser, ihr Dorf, ihre Insel verlassen haben.
Nachdenkliche Grüsse, Miuh


Sonntag, 23. November 2014

12tel Blick: Gartenblick und Hügelblick im November

Wir hatten bisher weiterhin einen milden Herbst, auch noch in den November hinein! Der Nebel ist zwar fast unser täglicher Begleiter geworden, jedoch auf eine schöne Art: meist  waren wir hier an oder sogar über der Nebelgrenze und normalerweise löste er sich bis gegen Mittag sogar ganz auf. Ich hatte Gelegenheit, schöne, stimmungsvolle Fotos aufzunehmen (hier) oder (hier) und bin ziemlich zufrieden mit dem Monat, der normalerweise nicht den besten Ruf geniesst!
Wie gross die Veränderungen im November waren, seht Ihr hier anhand einiger Fotos, die zwischen 1.11. und 23.11. entstanden sind... Leider war ich an dem Morgen mit dem ersten, wenigen Schnee so aufgeregt, dass ich ganz vergessen habe ein Foto zu machen!

Nun aber zum offiziellen November-Gartenblick: Das Nachbarhaus ist nun eindeutig wieder zu sehen, nur noch wenige Blätter hängen an den Bäumen und Sträuchern und auch heute ist der Nebel präsent:

Im Vergleich zu den Vormonaten sehe ich, wie sich der Jahres-Kreislauf langsam anfängt, zu schliessen...
Januar-Februar-März-April-Mai-Juni-Juli-August-September-Oktober-November

Ein ähnliches Bild zeigt sich beim November-Hügelblick: die Blätter, welche im Oktober noch zumeist grün an den Bäumen hingen, liegen nun braun in der Wiese und der Nebel lässt die Landschaft im Hintergrund fast verschwinden.

Auch in der Jahresübersicht beeindruckt mich der Oktober-November-Vergleich (letztes Kombi-Bild) am meisten! Obwohl wir bisher noch keinen Frost hatten, kommt der Winter unübersehber näher!
Januar-Februar / März-April / Mai-Juni / Juli-August / September-Oktober / Oktober-November
Was werden wohl die nächsten Tage und Wochen in der Natur bringen? Ich bleibe gespannt und geniesse unterdessen die anderen November-Bilder bei Tabea.
Liebe Grüsse, Miuh


Samstag, 8. November 2014

Über dem Nebel II

Nachdem ich letzten Samstag Morgen (hier) schon wunderschöne Stimmungen im und über dem Nebel geniessen konnte, schaffte ich es auch am Sonntag wieder, um 7 Uhr aufzustehen und wieder kündigte sich ein wunderschöner Tag an...
Die Nebelgrenze schien nun etwas tiefer und am blauen Himmel waren "Schlirggen" zu sehen, die bestimmt eine spannende Wettersituation bedeuteten... Für mich war es einfach nur eine wunderschöne Morgenstimmung!
Noch war die Sonne nicht aufgegangen und ich lief voran, in der Hoffnung noch rechtzeitig einen guten Aussichtspunkt mit Blick auf das Nebelmeer über dem See zu erreichen! Angekündigt war der Sonnenaufgang in der Region auf 7.09 Uhr, mit den Hügeln dazwischen war es dann aber ca. 7.20 Uhr - Glück für mich!
Leider hat es hier in der Gegend ziemlich viele Hochspannungsleitungen, die beim Fotografieren immer irgendwie im Weg sind. Liebe Hundespaziergänger (unglaublich, wie viele Leute man morgens früh schon trifft!) haben mir dann aber noch gute Tipps für weitere schöne Aussichtspunkte gegeben.
Auf dem Retourweg war dann alles von der noch tiefstehenden Sonne wunderbar warm beleuchtet und ich begegnete einem Baum, dem die Blätter-Krone "in die Hose gerutscht" war (so sah es jedenfalls aus ;-) )
Auch heute gab es aus dem Fenster schon wieder schöne Morgen-Stimmungen zu sehen, aber dieses Mal habe ich sie nur von hier aus genossen.
 Liebe Grüsse und schaut doch auch die anderen Himmels-Bilder an, die es bei der Raumfee wieder zu sehen gibt, Miuh






Sonntag, 2. November 2014

Natürliche Herbstdeko

Lange habe ich noch unsere sommerliche Dekoration mit dem Strand-Sand und den Sommerferien-Erinnerungen auf dem Tisch stehen lassen... Der Spätsommer war ja auch wunderschön und glänzte bis in den Oktober hinein. Nun, da viele anscheinend schon an Weihnachten denken, ist auch bei mir der Herbst eingezogen:
Auf der einfachen Etagère aus Glas habe ich verschiedene Natur-Materialien drapiert: schöne Äpfel, die nun einer nach dem anderen verspeist werden, ebenfalls essbare Baumnussen und schon leicht schrumpelige Rosskastanien.
Die Naturtöne der Herbst-Deko passen gut zu den Farben, die man momentan überall draussen sieht und zum goldenen Licht, das all die Herbstfarben noch viel mehr strahlen lässt.
Früh aufzustehen, um das goldene Morgenlicht einzufangen, lohnt sich wirklich! Auch der Nebel zeigt sich hier immer wieder von der schönsten Seite...
Kleine Details wie Nebeltröpfchen in Spinnennetzen oder auf den Wiesen und einfach überall warten darauf, entdeckt zu werden...
... und auch unser Garten zeigt einen ganz eigenen, goldenen Zauber! Vor 10 Tagen waren noch fast alle Blätter an den Ahorn-Bäumen grün, nun sind sie gelb und schon deutlich lichter geworden.
Liebe Herbst-Grüsse und ich hoffe, Ihr könnt auch die schöne Stimmung geniessen, Miuh