Samstag, 8. November 2014

Über dem Nebel II

Nachdem ich letzten Samstag Morgen (hier) schon wunderschöne Stimmungen im und über dem Nebel geniessen konnte, schaffte ich es auch am Sonntag wieder, um 7 Uhr aufzustehen und wieder kündigte sich ein wunderschöner Tag an...
Die Nebelgrenze schien nun etwas tiefer und am blauen Himmel waren "Schlirggen" zu sehen, die bestimmt eine spannende Wettersituation bedeuteten... Für mich war es einfach nur eine wunderschöne Morgenstimmung!
Noch war die Sonne nicht aufgegangen und ich lief voran, in der Hoffnung noch rechtzeitig einen guten Aussichtspunkt mit Blick auf das Nebelmeer über dem See zu erreichen! Angekündigt war der Sonnenaufgang in der Region auf 7.09 Uhr, mit den Hügeln dazwischen war es dann aber ca. 7.20 Uhr - Glück für mich!
Leider hat es hier in der Gegend ziemlich viele Hochspannungsleitungen, die beim Fotografieren immer irgendwie im Weg sind. Liebe Hundespaziergänger (unglaublich, wie viele Leute man morgens früh schon trifft!) haben mir dann aber noch gute Tipps für weitere schöne Aussichtspunkte gegeben.
Auf dem Retourweg war dann alles von der noch tiefstehenden Sonne wunderbar warm beleuchtet und ich begegnete einem Baum, dem die Blätter-Krone "in die Hose gerutscht" war (so sah es jedenfalls aus ;-) )
Auch heute gab es aus dem Fenster schon wieder schöne Morgen-Stimmungen zu sehen, aber dieses Mal habe ich sie nur von hier aus genossen.
 Liebe Grüsse und schaut doch auch die anderen Himmels-Bilder an, die es bei der Raumfee wieder zu sehen gibt, Miuh






1 Kommentar:

  1. Die Wolkenstreifen sind einfach gesagt Chemtrails, das Übel der heutigen Zeit.

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen