Dienstag, 27. Mai 2014

Malta - meine alte Liebe!

Dass ich Malta liebe, seit ich vor 16 Jahren für einige Zeit dort gelebt hatte, habe ich hier schon geschrieben...
Nun haben wir es wieder geschafft, für ein verlängertes Wochenende auf die Insel zu fliegen. Wie meistens - ob man am Tag oder am Abend beim familiären Flughafen ankommt - spürten wir auch dieses Mal gleich eine wohlige Wärme, rochen die mediterrane Pflanzenwelt, sahen viele fröhliche Gesichter und fühlten uns einfach sofort wohl.

Da wir dieses Mal mit einem kleinen Mietauto unterwegs waren, fuhren wir zuerst einmal in die Dunkelheit hinein und machten erste Erfahrungen mit der seeeeeeeehr südländischen Fahrweise, der gar nicht für Touristen ausgelegten Strassen-Beschilderung und dem links-Verkehr. Zum Glück ist mein Mann auch beruflich Fahr-Profi, denn normalerweise wird Ausländern von solchen Fahrten sehr abgeraten!

Dafür waren wir in den nächsten Tagen sehr flexibel unterwegs und da dieses Jahr keine feiernden Menschen nach Wahlen alle Strassen blockierten..., kamen wir recht weit herum und konnten sehr vieles anschauen - wie zum Beispiel die meist eher wilde Vegetation, die oft kargen Landschaften und die wilden Küsten...

... Strände, wie die Ghajn Tuffieha Bay

...die ehemalige Filmkulisse "Popeye Village"

... das Fischerdorf Marsaxlokk


 ... die alte, befestigte Hauptstadt Valletta

... die Strassen und den riesigen Triton-Brunnen vor Vallettas Stadttoren (die beide schon zu Floriana gehören)

... und prächtige, aber leider teilweise auch baufällige Gebäude auf der ganzen Insel.

Die Strandpromenade von St. Julians sowie die Bucht "San Gorg" - beide ganz in der Nähe unserer Unterkunft - haben wir natürlich auch zu Fuss ausführlich erkundet.

Ganz so nebenbei wollte ich Euch eigentlich noch 10 Tipps, Tricks und praktische Erfahrungen für Malta aufschreiben... aber da ich unterdessen bei ca. 70 Stück angelangt bin, wird daraus mindestens ein separater Beitrag (der aber nun noch ein bisschen Zeit braucht).
Auch über die zu Malta gehörende kleine Insel Comino (hier der Bericht) und die Vegetation, die mich sehr beeindruckt hat, werde ich noch schreiben, hier bereits ein kleiner Vorgeschmack...
Unterdessen sende ich Euch liebe Grüsse und wünsche schöne Inselträume, Miuh




Kommentare:

  1. WOW; jetzt war ich auch mal kurz auf Malta;-) Danke!!!
    Wunderschöne Bilder. Liebe Grüsse von Marion

    AntwortenLöschen
  2. Leider war ich noch nie auf Malta - Danke für die schönen Impressionen, besonders die Insel Comino sieht sehr interessant aus.

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen