Dienstag, 11. Dezember 2012

Verschneites Wochenende und Mäuschen-Besuch

Willkommen im Winter! Schon am Samstag Morgen sah mein erster Blick aus dem Fenster so aus:
... wer hatte uns da wohl besucht? Wahrscheinlich der liebe Nachbarskater.

 
 
Von drinnen wurde Ausschau gehalten nach dem fremden Spurentapser - und nach allem, was sich sonst noch bewegte und spannend schien...
 
 
 
Die Pflanzen im Garten wurden vom vielen Schnee endgültig zugedeckt, die letzte "Putschnägeli"-Blüten werden wohl nicht mehr so schön aussehen wie vor dem grossen Schnee...
dafür freue ich mich jetzt schon auf den Korb mit den Akelei-Pflanzen, die ich im Sommer überall aus dem Gemüsegarten ausgegraben hatte... im ersten Jahr erscheinen nur Blätter, erst im zweiten Jahr blühen sie - hoffentlich! :-)
 
 
 
Ich mag es sehr, all die Vögel zu beobachten, die uns besuchen...
 
 
 
Am Nachmittag sind wir spazieren gegangen... leider nicht bei blauem Himmel... Trotzdem haben wir die frische Luft und die schön verschneite Landschaft sehr genossen! Nur die Fotos sehen etwas düster aus...
 
 
 
 
 
 
Man merkt, dass der kürzeste Tag näher und näher kommt... es wird bereits sooo früh dunkel!
 
 

Dann fanden wir am Wochenende noch heraus, weshalb sich Nachbars Kater immer so für unsere zugedeckte Grillschale interessiert! Nachts sahen wir plötzlich ein Mäuschen vor unserer Terrassentür herumhuschen. Es suchte das heruntergefallene Vogelfutter zusammen. Ich stellte dann ein Mini - Schälchen mit geriebenen Haselnüssen hin.
 
Auch am nächsten Nachmittag wagte sich das Mäuschen wieder hervor und ich konnte durch das Fenster hindurch einige (leider nicht so gute) Fotos machen:
Weiss vielleicht jemand, was für eine Maus das ist?
 
 
Da die geriebenen Haselnüsse am nächsten Tag fast komplett weggeputzt waren (vielleicht hatten ja auch die Vögel etwas mitgeholfen), stellte ich noch ein Schälchen mit Haferflocken hin...
 
 
Als wir zwei Stunden später zurückkamen, war das Schälchen weg. Weg? Wie weg???
Geklaut vom Mäuschen? Von einer Elster? Wir konnten es kaum glauben.
 
Ich ging nachschauen und fand das Schälchen in einer Ecke hinter zwei umgekehrten Blumentöpfen. Das Mäuschen hatte wohl die Haferflocken "in Sicherheit gebracht" :-) Schade, hatten wir das nicht beobachten können!
 
 
 
Fortsetzung folgt... hoffentlich! Ich hoffe, "unser" Mäuschen entgeht dem Kater und übersteht den Winter gut! Bis bald, Miuh
 


 
 
 

 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Ich wünsche Dir noch schöne Feiertage!
    Grins, unser Kater hätte Dir sagen was für ein Mäuschen es ist: ein schmackhaftes :o).
    Die Fotos sind u herzig!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Das müsste ein Gelbhalsmäuschen sein: http://de.wikipedia.org/wiki/Gelbhalsmaus
    Aber ohne den Hinweis einer Mit-Blggerin hätte ich das auch nicht gewusst. So eines besuchte auch mal unseren Vogelfuttertisch ;-) http://wildwuchs-unter-aufsicht.blogspot.de/2013/04/maus-im-haus.html
    Zum Posten der besseren Fotos bin ich leider aber noch immer nicht gekommen ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke, vielen Dank für die Bestimmung des Mäuschens! Das kann tatsächlich gut sein... Der Gesichtsausdruck stimmt auf jeden Fall überein! :-) Liebe Grüsse, Miuh

      Löschen